Impressum | Datenschutz

deutschenglish
   

Managed Print Services (MPS)
 

Wir unterstützen unsere Kunden rund um die Analyse und Konzeption aller Prozesse des Transports, der Lagerung (Speicherung, Aufbewahrung, Ablage, Archivierung), des Handlings und des Wandels (Drucken, Kopieren, Scannen) von der Erstellung bis zur Verwendung und Ablage von Dokumenten. Wir verfolgen einen organisatorisch-technischen Ansatz, d.h. jeder technische Lösungsvorschlag wird von der entsprechenden Organisationslösung begleitet.


Nachdem sich der Begriff MPS (Managed Print Services) in der Branche für Papierausgabesysteme durchgesetzt hat, gilt er bei einigen Anbietern schon wieder als veraltet. Wir verwenden ihn trotzdem weiter als Oberbegriff eines Teils unserer Dienstleistungen. Steht doch hinter MPS und allen vergleichbaren Begriffen in dem Umfeld immer der Dienstleistungsgedanke rund um Dokumente und die Outputinfrastruktur.


Die Wirtschaftlichkeit von MPS-Konzepten betrifft viele Aspekte. Dazu gehören die klassischen Klickpreise genauso wie die optimierte Administration der Infrastruktur oder Aspekte des verbesserten Umgangs mit Dokumenten. Letztlich sind MPS und die Optimierung der Druckerinfrastruktur kein Selbstzweck, sondern dienen der Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Unternehmens. Und hier liegt die große Herausforderung von MPS sowohl für Anwender als auch für Anbieter. Und genau dabei unterstützen wir unsere Kunden.
 

Die Analyse (Ist-Situation)

 

Wir analysieren Ihre derzeitige Vervielfältigungssituation bezüglich der Art und Struktur der erstellten und vervielfältigten Dokumente, der Geräteausstattung und -auslastung, der Gerätestellplätze und der Kosten der Vervielfältigung.


Wir diskutieren mit Ihnen die Zuständigkeiten in Ihrem Hause und analysieren die Prozesse bei der Beschaffung und dem Einsatz von Systemen, Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen. Wir hinterfragen die Arbeitsabläufe bei der Betreuung und dem Service der Systeme und zeigen Verbesserungsmöglichkeiten auf Basis moderner Administrationstools und Servicekonzepte auf.


Wir vergleichen Ihre Zahlen mit anderen Häusern (Benchmarking) und zeigen Ihnen anhand konkreter Beispiele Verbesserungsansätze für Ihr Unternehmen auf.

 

Konkrete, herstellerunabhängige Lösungsvorschläge (Soll-Konzeption)

 

Wir erstellen Output-, Vervielfältigungs- und Druckerkonzepte, jeweils mit dem Anspruch eines Gesamtkonzeptes, das die angrenzenden Problembereiche in die Betrachtung mit einbezieht. Dafür entwickeln wir zusammen mit Ihnen Regeln für die zukünftige Vervielfältigung in Ihrem Hause.

 

Die aktuelle Frage: Vor- und Nachteile von Laser, Tinte oder Gel greifen wir gerne auf.


Wir decken Wirtschaftlichkeitspotenziale auf und zeigen Möglichkeiten, moderne Outputsysteme zur Verbesserung der eigenen Geschäftsprozesse einzusetzen. Wir schlagen die wirtschaftlichste Systemausstattung und die sinnvollsten Stellplätze für Ihr Haus vor. Wir definieren zusammen mit Ihnen die Zuständigkeiten und Arbeitsabläufe rund um die Beschaffung, Betreuung und Wartung der Systeme in Ihrem Hause.


Unsere Lösungsvorschläge berücksichtigen die neuesten Vervielfältigungstechnologien. Unsere Konzepte sind absolut herstellerunabhängig und speziell auf die Belange unserer Kunden zugeschnitten. Sie enthalten konkrete Hilfestellungen für die Auswahl und Einführung von Vervielfältigungssystemen und dienen als Grundlage für eine entsprechende Ausschreibung, bei der wir sie gerne unterstützen.


Ihr Nutzen

 

Unsere Kunden brauchen sich für Auswahlprozesse, die nur alle paar Jahre stattfinden, nicht in die Details der neuen Systeme einarbeiten. Sie können sich auf unser Wissen und unsere Erfahrung verlassen. Wir kennen die Strategien und Systeme der Lieferanten und haben solche Verfahren schon in vielen Häusern durchgeführt. Schauen Sie dazu doch einmal in unsere Referenzliste. Gerne sagen wir Ihnen, in welchen der genannten Häuser wir entsprechend vorgegangen sind. Sie bekommen eine vollständige Übersicht über Ihre derzeitige Vervielfältigungssituation einschließlich der Vervielfältigungskosten.


Unsere Kunden erhalten neutrale Ausstattungsempfehlungen, Einsparungspotenziale und konkrete Hinweise für die Einführung der Systeme. Einsparungen von 10% bis 30% der Kosten für die Papierausgabe werden zwar nicht garantiert, sind aber immer noch keine Seltenheit. In Einzelfällen konnten wir auch deutlich höhere Einsparungen realisieren. Die Aufwendungen für die Analyse amortisieren sich nach durchschnittlich 3 bis 6 Monaten.


Abgestimmte Regelwerke und ein unternehmensweites Vervielfältigungskonzept stellen eine langfristige Tragfähigkeit der Analyseergebnisse sicher. Die Einbindung der bestehenden Betreuungsstrukturen fördern die Akzeptanz und Umsetzbarkeit der Konzeption.

Unterstützungsbereich

Anlass:


• Auslaufende Verträge für 

   Papierausgabesysteme
• Umzüge in neue Räumlichkeiten
• Unzufriedenheit mit der Output-

   Infrastruktur
• Hebung von 

   Wirtschaftlichkeitspotenzialen

Vier Stufen zum Erfolg:


1. Analyse
2. Konzeption
3. Anbieterauswahl / Ausschreibung
4. Umsetzung / Einführung

Ergebnis - Nutzen:


• Optimierte Dokumentenlogistik

• Bessere Aufgabenverteilung und Prozesse

• Optimierte Administration - verbessertes

   Management der Druckinfrastruktur

• Bessere Funktionalität und

   Benutzerfreundlichkeit
• Verbesserte Wirtschaftlichkeit – meist 

   Kostensenkung

• Verbesserte Umweltfreundlichkeit durch

   geringeren Toner-/Tintenverbrauch,

   weniger Stromverbrauch, weniger

   Emissionen, weniger Geräuschbelästigung

 

 

 

 

         
DOKULOG
Dokumentenlogistik &
Management Beratung

Ferdinandstraße 30b
51469 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 2202 - 239838
Fax: +49 2202 - 239839
E-Mail: info@dokulog.de
Home
Aktuelles
Über DOKULOG
Unsere Leistungen
Veröffentlichungen
Service
Werkzeuge
Kontakt
Impressum
Datenschutz

© 2017 DOKULOG