Impressum | Datenschutz

deutschenglish
   

Veröffentlichungen über uns in der Presse

 

DOKULOG und Dr. Robert Dekena werden in der Fachpresse immer wieder in irgendeiner Form behandelt. Nicht von allen Artikeln und Meldungen erhalten wir Kenntnis. Artikel, von denen wir wissen, dass sie über DOKULOG sprechen oder sich auf DOKULOG beziehen, finden Sie hier.

 

 

Aktuelle Studie von Canon verfügbar
Wo stehen Inhouse-Druckzentren im Jahr 2020?

In der Grafische Palette (Nr. 2/2017 Nord, Seite G28f. ) wird das Canon-Whitepaper "Das Inhouse-Druckzentrum im Jahr 2020- Aussichten und Perspektiven von CRD und Hausdruckereien" vorgestellt. Ausführlich wird über den Autor Dr. Robert Dekena berichtet. 

Im Artikel wird darauf hingewiesen, dass die Studie auch angefordert werden kann unter www.canon.de/druckzentrum2020

Video mit Dr. Robert Dekena am 10.03.2017 veröffentlicht auf Youtube:

Dr. Robert Dekena; Verfasser des Whitepaper „Das Inhouse-Druckzentrum im Jahr 2020“ spricht über die Zukunft der Hausdruckerei.

Zum Interview geht es hier ...

"Wofür brauchen wir euch eigentlich?"
Neue Technik, neue Aufgaben und neue Initiative: Im neuen Canon-Whitepaper geht es um das Überleben der Hausdruckerei.

Das Postmaster Magazin 3/2017 (16ff) berichtet ausführlich über das Canon-Whitepaper "Das Inhouse-Druckzentrum im Jahr 2020 - Aussichten und Perspektiven von CRD und Hausdruckereien", das unter Leitung von Dr. Robert Dekena des "Inhouse- und Offsetdruck-Papstes" auf den intensiven Gesprächen auf deutschlandweit sechs Round-Table-Veranstaltungen  beruht. Ergänzt werden die Diskussionen mit den Verantwortlichen und Mitarbeitern in Hausdruckereien um einen separaten Round-Table mit unabhängigen Fachleuten und Fachredakteuren.

 

Auf der Seite www.canon.de/ihrezukunft finden Sie viele weitere Informationen zur Studie. Dort können Sie die Studie auch beziehen. Den Link finden Sie auch hier ...

Hausdruckerei-Studie von Canon erschienen

20.02.2017 Nach Interviews mit zahlreichen Verantwortlichen haben der Inhouse-Druck-Experte Dr. Robert Dekena mit seinem Institut Dokulog und Canon gemeinsam eine Studie erstellt, in der es um die Zukunft des hausinternen Druckzentrums 2020 geht.

Postmaster online kündigt einen  detaillierten Bericht über die Canon-Studie für das Postmaster-Magazin 03/2017, der am 7. März erscheint, an. Lesen Sie die Ankündigung hier ...

CANON – DIGITAL TO GO DAS VOLLE POTENZIAL VON PRINT

Dr. Robert Dekena von der Dokulog Dokumentenlogistik & Management-Beratung berichtete über die ersten Ergebnisse einer Studie über die Aussichten und Perspektiven von internen Druckzentren.

Druckmarkt Impressions 113 vom 09. Januar 2017, S. 17., zur PDF-Ausgabe geht es hier ...

 

 

Im Dienste der Wissenschaft. Wie eine Untersuchung zum Thema Hausdruckereien zustande kommt.

Hans-Dieter Westhoff beschreibt im Postmaster-Magazin 12/2016 auf den Seiten 14f. wie er an einer von Dr. Robert Dekena moderierten Studie der Firma Canon teilgenommen hat. In dem Artikel stellt er die ersten Ergebnisse der Studie vor und gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Hausdruckereien.

Das Inhaltverzeichnis der Ausgabe 12/2016 des Postmaster-Magazins finden Sie hier...

Canon-Kundenevent "Einfach Digital" in Venlo

Das Postmaster-Magazin berichtet am Mittwoch 24. Oktober 2016 über die Canon-Veranstaltung "Einfach digital! … to go" in Venlo am 06. Oktober 2016 auf der Dokulog-Chefberater Dr. Robert Dekena rund um die Entwicklung interner Druckzentren referiert.

www.postmaster-magazin.de/index.php/datendruck/15746-canon-kundenevent-einfach-digital-in-venlo.html

Den Artikel finden Sie auch im Postmaster-Magazin 12/2016 auf S. 19.

Canon einfach digital!: Das volle Potenzial von Print erschließen

World of Print berichtet am Mittwoch 19. Oktober 2016 über die Canon-Veranstaltung "Einfach digital! … to go" in Venlo am 06. Oktober 2016 auf der Dr. Robert Dekena von der Dokulog Dokumentenlogistik & Management-Beratung über die ersten Ergebnisse einer Studie über die Aussichten und Perspektiven von internen Druckzentren berichtete.
www.worldofprint.de/2016/10/19/canon-einfach-digital-das-volle-potenzial-von-print-erschliessen/

Strategieberatung Hausdruckereien:

In der Ausgabe 1/2016 von motio - Magazin für Print - Scan - Medienkommunikation werden auf Seite 6 die Leistungen von Dr. Robert Dekena als Strategieberater für Hausdruckereien vorgestellt.

Langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit DOKULOG

In seinem Artikel "Prozesse objektiv beurteilen" in der Zeitschrift BusinessPartner PBS 02/2016 S. 42f. hebt der DOKULOG-Partner Dr. Hans-Werner Stottmeister die langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit DOKULOG hervor. Lesen Sie den Artikel hier...

 

 

Zehn Jahre DOKULOG

postmaster magazin Nr. 3 2015 berichtet auf Seite 30 über das Jubiläum und den neuen Webauftritt von DOKULOG.

Zehnjähriges Jubiläum von DOKULOG

postmaster online berichtet am 26.01.2015 über das Jubiläum und den neuen Webauftritt von DOKULOG.

 

 

ECM-Branche rauf, ECM-Messe runter

Dr. Dekena auf dem Doxnet-Round-Table: Outputtreffen in der VIP-Lounge der DMS Expo in Stuttgart. (In: postmaster magazin, 11/2014, S. 11)

Verbandskampagne: Hausdruckerei und Inhouseprinting - Übernahme oder Kooperation?

Dr. Dekena und Sommer im Seminareinsatz: Zwei Profis unterstützen motio-Mitglieder.
(In: motio Magazin für Print Scan Medienkommunikation Nr. 586, 1/2014, S. 31)

Vortrag Dr. Robert Dekena "MPS im Spannungsfeld zwischen alten Floskeln, neuen Ansätzen und Kundennutzen" auf dem Forum: DMS Expo am 08. Oktober 2014

(In: postmaster magazin 10/2014, S. 8)

Der Anwender im Fokus. Das Messe-Trio IT & Business, DMS Expo und CRM-expo am 08. bis 10. Oktober 2014 in Stuttgart

Dr. Robert Dekena, Inhaber der DokuLog Dokumentenlogistik & Management Beratung, macht den Anfang auf dem Fachforum "Output Management und Managed Print Services" mit seinem Vortrag "MPS im Spannungsfeld zwischen alten Floskeln, neuen Ansätzen und Kundenutzen"
(In: BusinessPartner PBS 09/2014, S. 47.)

Channel-Solutions-Day "Drucken und Archivieren" am 15. Mai 2014 in Köln

Robert Dekena, Inhaber der DokuLog Dokumentenlogistik & Management Beratung, beschäftigte sich in seinem Vortrag mir dem derzeitigen Stand des Managed-Print-Services (MPS)-Geschäfts und konnte so eine kritische Bestandsaufnahme ais einer herstellerunabhängigen Sichtweise bieten.
(In: ChannelPartner 22/2014, S. 34.)

Der Bitkom-Arbeitskreis Output Solutions informiert: 2. MPS Round Table und Output-Management-Forum

Zusammen mit Dr. Werner Broermann vom OMI (Output-Management-Institut GmbH) organisiert Dr. Robert Dekena die weiterführenden Diskussion zur Standortbestimmung bzw. des Selbstverständnisses der MPS-Branche auf dem 2. MPS Round Table bei der Messe Stuttgart weiter (am 23. Januar 2014). Das Thema geht auch ein in den Call for Papers für das Output-Management-Forum auf der DMS Expo im Oktober 2014 in Stuttgart. Dr. Robert Dekena ist dort Ansprechpartner für die Anmeldung der Vorträge für den Bereich MPS.
(In: BIT 3-2014, S. 90)

Messe Stuttgart empfängt die MPS-Branche

„Die MPS-Branche befindet sich im Umbruch. Neue Spieler treten auf den Plan. Und dabei verstehen nicht alle Anbieter das Gleiche unter dem Begriff und betrachten ihn auch in verschiedenen Ausprägungen“ wird Dr. Robert Dekena anlässlich der Moderation des 2. MPS-Round-Table der Landesmesse Stuttgart am 23. Januar 2014 zitiert.
(in Public Manager: Fachmagazin für das Beschaffungswesen im öffentlichen Bereich, Feb.-März 2014, S. 8)

Die MPS-Diskussion vorantreiben

Wohin entwickeln sich Managed Print Services und wie sehen die Geschäftsmodelle der Zukunft aus? Die Messe Stuttgart will den Dialog mit der Output-Branche auch künftig aufrechterhalten und lud zum zweiten MPS-Round-Table. BusinessPartner PBS berichtet darüber in H. 03/2014, S. 34f. und zitiert verschiedene Aussagen von Dr. Robert Dekena.

2. MPS Round-Table: Kundenwunsch im Mittelpunkt

Am 23. Januar 2014 moderierte Dr. Robert Dekena moderiert zusammen mit Dr. Werner Broermann (OMI) den 2. MPS-Round-Table der Landesmesse Stuttgart. Das Postmaster-Magazin berichtet in seinem Newsbereich darüber:
http://postmaster-magazin.de/index.php/druck-und-post2/11307-2-mps-round-table-kundenwunsch-im-mittelpunkt.html



Geschäftsprozesse im Fokus - Was war stark? Was war schwach?

Für die BIT-News blickt Dr. Robert Dekena auf das Jahr 2013 zurück.
Hier finden Sie den Link zu den BIT-News: http://www.bit-news.de

Interessante Diskussion rund um die Frage Tinte oder Toner

In der Zeitschrift CEBRA Zeitschrift für die effiziente Beschaffung rund um Büro und Arbeitsplatz (Ausgabe November 8/2013, S. 44ff.) wird unter „Tinte/Toner: (K)einer macht das Rennen?" ein Meinungsbild der Branche eingeholt. Als unabhängiger Berater beteiligt sich Dr. Robert Dekena an der interessanten Diskussion. Die Online-Ausgabe des Artikels finden Sie unter: http://www.cebra.biz/heft/leseprobe/511-Tinte-Toner-Ein-Meinungsbild_-_K-einer-macht-das-Rennen/

MPS-Forum

Im Zusammenhang mit dem Output-Management-Forum auf der DMS Expo 2013 wird Dr. Robert Dekena als Koordinator zitiert mit den Worten "Ich würde dieses Forum noch einmal machen. Ich sehe eine Potenzial, das sich ausbauen lässt."
(Infomarkt 19/2013 vom 11.10.2013, S. 5).

Output-Management-Forum thematisiert MPS

Dr. Robert Dekena hält auf der DMS Expo in Stuttgart den Einführungsvortrag zum Output-Management-Forum (24. September 2013 von 10:00 bis 10:30 Uhr. Thema: Managed Print Services - Alter Wein in neuen Schläuchen?).

Print Factory Academy auf der Druck+Form

Dr. Robert Dekena hält im Rahmen der Messe in Sinsheim einen Vortrag zum Thema Zukunft der Hausdruckerei  (10. Oktober 2013 von 11:05 bis 11:50 Uhr).
(Postmaster-Magazin 9/2013, S. 42)

Print Factory Academy:  Erste Referenten stehen fest

Dr. Robert Dekena hält im Rahmen der Messe in Sinsheim einen Vortrag zum Thema Zukunft der Hausdruckerei  (10. Oktober 2013 von 11:05 bis 11:50 Uhr).
(Freitag, 13. Juli 2013, Meldung von World of Print: http://www.worldofprint.de/2013/07/19/print-factory-academy-erste-referenten-stehen-fest/)


Auf dem Weg zu durchgängigen Prozessen. Das Outputmanagement-Forum auf der DMS Expo - ein Spiegel der Entwicklung von Dokumentenproduktion- und logistik

Dr. Robert Dekena koordiniert den MPS-Teil des Output-Management-Forums auf der DMS Expo 2013 im September in Stuttgart.
(Postmaster-Magazin 9/2013, S. 14ff.)


Managed Print Services / Marktauftritt

Dr. Robert Dekena koordiniert den MPS-Teil des Output-Management-Forums auf der DMS Expo 2013 im September in Stuttgart.
(Infomarkt 16/2013, S. 3)


Zusammenfassung des Output-Management-Forum zur DMS Expo 2013 im Netz

Auf den Internetseiten des BITKOM finden Sie im Bereich des ECM-Navigators die Zusammenfassung des Output-Management-Forum zur DMS Expo 2013 nun im Netz. Dort können auch über die entsprechenden Links sämtliche Vorträge in Youtube angesehen werden. Den Link zum Vortrag von Dr. Robert Dekena können Sie auch hier direkt folgen:
Dr. Robert Dekena, DokuLog: MPS (Managed Print Service) = Schlagwort oder Retter der IT?


Managed-Print-Services-Umfeld auf der DMS Expo 2013

Der Bitkom-Arbeitskreis Output Solutions informiert über einen hochkarätigen Round Table bei der Messe Stuttgart, der von Dr. Werner Broermann und Dr. Robert Dekena organisiert wurde. Inhalt des Round Table war die Frage, wie die DMS Expo als Plattform für MPS-Anbieter mit Messe, Ausstellung, Foren, Workshops usw. genutzt werden kann. Zu Beginn des Round Table zeigten die beiden Berater und Analysten des OMI Output-Management-Instituts in einer Präsentation auf, wie und warum die beiden Output-Management-Bereiche MPS und Transaktionsverarbeitung immer stärker zusammenwachsen. (in BIT 3/2013 S. 81)

OMI: Institut für Outputmanagement gegründet

Mit diesem neuen Institut gibt es endlich eine Stelle, die sich wissenschaftlich fundiert mit dem Dokumentenoutput in all seinen Facetten auseinandersetzen will. Gründer des Instituts ist der branchenweit bekannte Outputexperte Dr. Werner Broermann. Mit dabei ist ein Netzwerk von Spezialisten. Von der Startphase Anfang 2013 an gehört dazu Dr. Robert Dekena, Fachmann in allen Fragen um die Infrastruktur von Multifunktionsgeräten.
(in POSTMASTER-Magazin 1-2/2013, S. 10)

Geballtes Output-Wissen. Output-Management-Institut (OMI) gegründet

Dr. Robert Dekena als Partner im Netzwerk des neu gegründeten Output-Management-Institut, OMI. Dr. Robert Dekena verfügt über langjährige Erfahrungen beim Output-Management. Er ist spezialisiert auf die Optimierung der Output-Infrastruktur, Managed-Print- und Managed-Document-Services, Prozessorganisation, Systemauswahl und Ausschreibungen in den Szenarien Office-Output und Hausdruckereien. (in BIT 1/2013, S. 66) - Lesen Sie den Artikel auch hier.



Output-Management-Institut (OMI) gegründet

Mit Beginn des Jahres 2013 hat die Output-Branche und haben vor allem die Anwenderunternehmen eine neue Anlaufstelle, wenn es um Beratung und Wissenstransfer rund um Dokumentenprozesse und Dokumentenlogistik geht. Initiator des neuen OMI Output-Management-Instituts ist der Output-Experte Dr. Werner Broermann. Hinter dem Institut steht ein Netzwerk von Experten, die sich als ausgewiesene Wissensträger und Berater für zukunftsweisende Konzepte und Architekturen in ihren jeweiligen Spezialgebieten qualifiziert haben. Vom Start weg dabei sind Dr. Robert Dekena und Prof. Dr. Alexander Fischer, die langjährige Erfahrungen und spezifisches Know-how mit einbringen.
BIT-News vom 17.12.2012

Es versteht sich als wissenschaftliches Zentrum für Outputmanagement mit den Schwerpunkten variable Transaktionsverarbeitung von Kundenkorrespondenz und die unternehmensweite Dokumentenlogistik und ihre Infrastruktur ...
POSTMASTER-online vom 20.12.2012

Print Audit in Österreich

Der Newsletter von Printaudit Deutschland berichtet, dass Dr. Robert Dekena bei einem Kick-Off Meeting im Oktober in Österreich einem breiten Kreis von Olivetti Partnern die PrintAudit Lösungen und MPS Strategie vorstellt. eitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Firma Off Script, der Printaudit DACH-Vertretung.



Cologne IT Summit

Am 14.11.2011 in der IHK Köln wird Dr. Robert Dekena im Video zur Veranstaltung interviewt:
Der cologne IT summit_ in Bild & Ton.

 



re News

Der Fachverband Reprografie Österreich berichtet im Digitaljournal Ausgabe Juni 2010 über den Vortrag von Dr. Robert Dekena auf der IPEX 2010 in Birmingham (S. 13).

IPEX 2010

Dr. Dekena präsentiert die Ergebnisse der Studie zur Zukunft der Hausdruckereien in Großbritannien auf der IPEX 2010 in Birmingham zusammen mit RICOH UK. Siehe dazu z.B.:

http://www.online-artikel.de/article/ipex-2010-50051-1.html
http://whattheythink.com/news/index.cfm?id=44397



DokuLog / Wollnik - Beratung

Zusammen mit der Dr. M Wollnik Management-Entwicklung bietet DOKULOG ein Beratungs- und Gestaltungsprogramm zum Aktiven Kundenmanagement für Fachhändler der Kopier- und Drucksystembranche. (in: InfoMarkt, Nr. 7/2010, 15.04.2010 S. 12f.)


The Search for the Future of the Print Room.

Zusammen mit RICOH UK untersucht Dr. Robert Dekena die Situation der Hausdruckereien in englischen Unternehmen und Verwaltungen.



Stillstand ist der Tod.

Dr. Robert Dekena stellt die Studie "Die Situation der Hausdruckereien in deutschen Unternehmen und Verwaltungen" auf dem "Infotec-Diskussionsforum zur Zukunft der Hausdruckereien" vor. 10 Thesen zur Situation und Zukunft der Hausdruckereien.
(In: FACTS 12, 2007, S. 54f.)

Vervielfältigungskonzept für die Schulen der Stadt Ibbenbüren.

Die KGSt-Info berichtet über ein DOKULOG-Projekt im Schulverwaltungsamt der Stadt Ibbenbüren.
(in: KGSt Info, Nr. 18/2007, 25.09.2007, S. 6f.)

Outputmanagement: Die neue Offenheit.

Als Chefredakteuren des ECM Guides zitiert Elisabeth Grenzebach Dr. Robert Dekena bezüglich der spannenden Entwicklung von Schnittstellen für Multifunktionssysteme.
(in: ECMguide.de, 26.04.2007)



Wenn der Fiskus drucken möchte.

ECM Guide hat Dr. Robert Dekena nach seinen Erfahrungen mit der öffentlichen Hand gefragt.

(in: ECMguide.de, 26. Oktober 2006)

Digitaler Farbproduktionsdruck auf dem Vormarsch.

News-Ticker.org zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in www.news-ticker.org, 28.07.2006)

InfoMarkt - Die aktuelle Information über die Büro- und Informationstechnik zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in: InfoMarkt Nr. 13/2006,18. Juli 2006)

Digitalkamerakreis.de - Online-Magazin für Fotografie und digitale Imaging zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in: Digitalkamerakreis, News - 15. Juli 2006)

atiko.de - Das Portal für Büro- und Kopiertechnik zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in: atiko.de, News - 12. Juli 2006)

f:mp - Fachverband Medienproduktioner zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in: f:mp, Technologie/Produkt-News - 8. Juli 2006)

DigitaldruckForum zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in: DigitaldruckForum - Interaktives Marketing mit Printmedien, DDF-News - 8. Juli 2006)

Value-News zitiert Dr. Robert Dekena zum Digitalen Farbproduktionsdruck

(in: VALUE - Das Magazin für Medienproduktion und Unternehmenskommunikation, Technologie/Produkt-News - 8. Juli 2006)
 



Dokulog: Umfassende Beratung

(in: FACTS, Nr. 3, 2005, S. 74)


Dr. Robert Dekena gründet DOKULOG - Ein Partner für Dokumentenlogistik und wirtschaftliche Papierausgabe

(in: www.publishpraxis.de-News, 7.1.2005)

Dr. Robert Dekena gründet DOKULOG - Ein Partner für Dokumentenlogistik und wirtschaftliche Papierausgabe

(in: www.publish.de-News, 6.1.2005)

Dekena gründet Dokulog: Neuer Name, bekannte Person

(in: www.BITVerlag.de-News: 3.1.2005)

Weitere Veröffentlichungen

Lesen Sie auch die Veröffentlichungen ...


... von uns in der Presse

... von uns im Web
... von uns auf Messen
... als Pressemitteilung

 

 

         
DOKULOG
Dokumentenlogistik &
Management Beratung

Ferdinandstraße 30b
51469 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 2202 - 239838
Fax: +49 2202 - 239839
E-Mail: info@dokulog.de
Home
Aktuelles
Über DOKULOG
Unsere Leistungen
Veröffentlichungen
Service
Werkzeuge
Kontakt
Impressum
Datenschutz

© 2017 DOKULOG